Aufbewahrung und fachgerechte Erhaltung machen Geschichte greifbar ...
BAC Bischöfliches Archiv Chur / Schweiz
Grundlagen
© Bischöfliches Archiv Chur - Hof 19 - CH 7000 Chur
www.bistumsarchiv-chur.ch
RECHTSGRUNDLAGE Das Archiv der Diözese Chur (= Bischöfliches Archiv Chur [BAC]) ist eine kirchliche Behörde, die gemäss CIC/1983 Can. 486.2 im Bistum seit altersher eingerichtet ist. Es nimmt seine Aufgabe wahr aufgrund der vom Ortsordinarius erlassenen “Anordnung über die Sicherung und Nutzung des bischöflichen Archivs Chur” (von 2004)  
AUFGABEN UND ZUSTÄNDIGKEIT Das BAC dokumentiert das kirchliche Leben in einer über 1560 Jahre alten Diözese. Es dient der Verwaltung der Ortskirche sowie der Erforschung seiner Geschichte und sorgt für die Ordnung, Verzeichnung und (digitale) Erschliessung des Archivgutes. In den Zuständigkeitsbereich des BAC fallen ferner: a) die Sicherung des amtlichen Schrift- und Dokumentationsgutes sämtlicher Dienst- stellen und Einrichtungen am Bischöflichen Ordinariat Chur, b) die Unterstützung für eine fachgerechte Aufbewahrung der Akten in den General- vikariaten Zürich-Glarus und Urschweiz. c) Im Auftrag des Bischofsrates koordiniert das BAC seit 2013 regelmässige Visitationen der Pfarrarchive, leistet Hilfestellung bei der Einrichtung und (Neu-)Ordnung dieser und jener Archive kirchlicher Trägerschaft (wie z. B. Priesterseminar/THC, Orden, Kongre- gationen), welche dem Churer Bischof unterstehen. WICHTIG Amtliches Schrift- und Dokumentationsgut sind alle Unterlagen, die aus der Tätigkeit kirchlicher Stellen erwachsen. Hierzu gehören neben Pergament- und Papierurkunden, Akten, Amtsbüchern und Einzelschriftstücken u.a. auch Dateien, Karten, Pläne, Zeichnungen, Siegel, Druckerzeugnisse (Schematismen, Status Cleri, Personalverzeichnisse, Folia Officiosa, Pfarrblätter), Bild-, Film- und Tondokumente sowie sonstige Informationsträger und Hilfsmittel zu ihrer Benutzung. Das BAC sammelt und bewahrt auch Schrift- und Dokumentationsgut fremder Herkunft, sofern es für die Geschichte des Bistums Chur von Bedeutung ist; dies gilt insbesondere für Sammlungen und Nachlässe von Geistlichen.
BENUTZUNG Die Einsichtnahme in bzw. die Nutzung von Dokumentationsgut aus dem BAC, dem Domkapitelarchiv (DKA) und dem Archiv des Priesterseminars (ASL) ist bei berechtigtem Interesse u.a. zu amtlichen, familiengeschichtlichen, heimatkundlichen, wissenschaftlichen und pädagogischen Zwecken unter Beachtung der genannten Anordnung möglich. Dazu ist ein Benutzungs- antrag auszufüllen, in dem Zweck und Gegenstand der Forschung anzu- geben sind. Eine Voranmeldung für die Einsichtnahme in die gewünschten Aktenbestände ist erforderlich. Für die Benutzung des Archivs wird keine Gebühr erhoben; die Verrechnung spezieller Leistungen (Kopien, Er- stellung von Scans, Fotoaufträge) ist aus der Gebührenordnung zu entnehmen. Nehmen Sie einfach Kontakt auf ...
Bestände im Historischen Archiv im Marsoelturm Bestände im Historischen Archiv im Marsoelturm
Bestände im Historischen Archiv im Marsoelturm Aufgefundene Urkunden vor der Sanierung und Neuordnung (2004) Lose Akten ab dem 16. Jahrhundert (Zustand vor Umbau und Neuordnung, 2004) Gebührenordnung Gebührenordnung Anordnung BAC Anordnung BAC Kirchliche Archive: Wesen - Funktion - Pflege Kirchliche Archive: Wesen - Funktion - Pflege